Prof. Dr. Heinrich von Siebenthal






Professor für Biblische Sprachen

  • 1969–1974 Studium der Theologie, Gräzistik, Hebraistik und Anglistik in Rüschlikon, Zürich und Liverpool
  • 1980 Promotion an der University of Liverpool (UK)
  • 1976–1987 Dozent bzw. ab 1984 Professor für Bibelsprachen und Grenzgebiete an der STH Basel
  • 1987–2011 Dozent für Biblische Sprachen und Textforschung an der FTH Giessen
  • 2007-2011 Gastdozent für Hebräisch an der STH Basel 
  • seit 2011 Honorarprofessor für Biblische Sprachen und Neues Testament an der FTH Giessen
  • seit 2012 Professor für Biblische Sprachen an der STH Basel
Forschungsschwerpunkte
:
  • Anwendung allgemein-linguistischer Erkenntnisse auf Altsprachenforschung
  • Adaptation der Griechischen Grammatik zum Neuen Testament für einen englischsprachigen 
  • Benutzerkreis (Abschluss ca. 2018 erwartet)
Publikationen in Auswahl:
  • Griechische Grammatik zum Neuen Testament. Neubearbeitung und Erweiterung der Grammatik Hoffmann / von Siebenthal, Giessen: Brunnen/Basel: Immanuel, 2011 (2016 E- Book), 825 S.
  • mit Wilfrid Haubeck: Neuer sprachlicher Schlüssel zum griechischen Neuen Testament: Matthäus – Offenbarung, 4., durchges. Aufl., Giessen: Brunnen, 2015 (2016 E-Book), 1415 S.
  • Thomas O. Lambdin, Lehrbuch Bibel-Hebräisch (deutsche Bearbeitung des amerikanischen Originals), 8., rev. Aufl., Giessen: Brunnen, 2016, 350 S.
  • mit Jan P. Lettinga: Grammatik des Biblischen Hebräisch, 2., (von H. von Siebenthal) neu bearbeitete und erweiterte Aufl., Giessen: Brunnen/Basel: Immanuel, 2016, 495 S.