Tilman Geske Memorial Lectures

Seit 2018 werden an der STH Basel jährlich am Todestag von Tilman Geske die «Tilman Geske Memorial Lectures» abgehalten. Diese Gedächtnisvorlesungen sind benannt nach Tilmann Geske, einem Absolventen der STH Basel, der am 18. April 2007 gemeinsam mit zwei türkischen Christen ermordet wurde, weil er als Christ in der Türkei gelebt und gearbeitet hat. Die STH Basel will mit diesen Gedächtnisvorlesungen sein Andenken ehren und über die Lage von verfolgten Christen unterrichten, über das Christentum und die christliche Mission in Gebieten informieren, in denen es bedrängt ist. Dadurch soll die Solidarität mit Christen und mit Missionaren in diesen Gebieten gestärkt werden. Und damit soll zugleich theologisch über Martyrium, Mission und Bedrängung der Christen nachgedacht werden.

Tilmann Geske Memorial Lecture 2018

Unter diesem Link gelangen Sie zur Dokumentation der Memorial Lecture 2018 mit diesen Elementen:

  • Video des Vortrags von Prof. Dr. Christof Sauer, International Institute for  Religious Freedom (IIRF) in Kapstadt und FTH in Gießen
  • Bericht der Veranstaltung in idea Schweiz 17.2018

Vorankündigung 2019

Die Tilman Geske Lecture 2019 findet am Donnerstag, 11. April 2019 statt.
Referent: Samuel van der Maas von Open Doors.

Weitere Informationen folgen.