Programm und Zeitplan (Opfertagung)

Freitag, 20. November 2015

12.00 – 13.30 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr Begrüssung (Prof. Dr. Seubert, Prof. Dr. Schwanke)
14.15 – 15.00 Uhr Prof. Dr. Johannes Schwanke (Basel und Tübingen):
Opfer aus interdisziplinärer Perspektive
15.00 – 16.00 Uhr Prof. Dr. Harald Seubert (Basel und München):
Opfer aus religionsphilosophischer Perspektive
16.00 – 16.30 Uhr Kaffeepause
16.30 – 17.30 Uhr Prof. Dr. Stefan Schreiner (Tübingen):
Opfer aus alttestamentlicher und jüdischer Perspektive
17.30 – 18.30 Uhr Prof. Dr. Reinhard Feldmeier (Göttingen):
Opfer aus neutestamentlicher und hellenistischer Perspektive

Samstag, 21. November 2015

09.00 – 10.00 Uhr Prof. Dr. Mark Edwards (Oxford):
Opfer aus patristischer Perspektive

10.00 – 11.00 Uhr Dr. Patrick Koch (Hamburg):
Opfer aus modern jüdischer Perspektive

11.00 – 11.30 Uhr Kaffeepause
11.30 – 12.30 Uhr PD Dr. Reza Hamid Yousefi (Koblenz-Landau):
Opfer aus arabisch-philosophischer Perspektive

12.30 – 14.00 Uhr Mittagessen
14.00 – 15.00 Uhr Christof Zotter (Hamburg):
Opfer aus buddhisntisch-hinduistischer Perspektive

15.00 – 15.30 Uhr Kaffeepause
15.30 – 16.30 Uhr Prof. Dr. Oliver O’Donovan (Edinburgh):
Opfer aus ethischer Perspektive

17.00 - 18.30 Uhr LESUNG
Ulrich Schacht (Fjorslöv, Schweden und Berlin):
«Es gibt ein Recht auf spirituelle Notwehr!»
Dichte(r)-Gedanken zwischen Opfer und Herrlichkeit 

Sonntag, 22. November 2015

08.30 – 09.30 Uhr Gottesdienst in der Dorfkirche Basel-Riehen;
Kirchenratspräsident Lukas Kundert
09.30 – 10.00 Uhr Pause / Transfer zurück zur STH Basel
10.00 – 11.00 Uhr Prof. Dr. Markus Enders (Freiburg/Breisgau):
Versuch einer Wesensbestimmung des religiösen Opfers -
aus religionsphilosophischer Perspektive
11.00 – 12.00 Uhr Prof. Dr. Jost Bauch (Konstanz):
Opfer aus soziologischer Perspektive
12.00 – 12.15 Uhr Resümée der Tagung und Verabschiedung (Prof. Dr. Seubert, Prof. Dr. Schwanke)