Je intensiver ich in der Bibel forsche, desto spannender wird es. Und diese Beschäftigung mit dem Wort Gottes prägt mein Leben in heilsamer Weise. Das teile ich gerne mit engagierten Studierenden, wie ich sie an der STH Basel
erlebe.

Prof. Dr. Jacob Thiessen
Professor für Neues Testament
Rektor und Fachbereichsleiter Neues Testament

1964 geboren
1989–1994 Theologiestudium an der STH Basel
1998 Promotion am Séminaire Libre de Théologie à Genève
seit 2004 Dozent und
seit 2007 Professor für Neues Testament an der STH Basel

Forschungsschwerpunkte
NT-Einleitungswissenschaft
Exegese Paulusbriefe (Römer und 1. Korinther)
Hermeneutik und exegetische Methodik
NT-Theologie: Christologische Schwerpunkte der Evangelien
Tatsache und Bedeutung der Auferstehung Jesu
Israel-Theologie

  • Gottes Gerechtigkeit und Evangelium im Römerbrief. Die Rechtfertigungslehre des Paulus im Vergleich zu antiken jüdischen Auffassungen und zur Neuen Paulusperspektive
    Edition Israelogie, Frankfurt a. M, u. a.: Peter Lang, 2014, 241 S.
  • Gott hat Israel nicht verstossen. Biblisch-exegetische und theologische Perspektiven in der Verhältnisbestimmung von Israel, Judentum und Gemeinde Jesu
    EDIS 3, Frankfurt a. M, u. a.: Peter Lang, 2010, 239 S.
  • Die Auferstehung Jesu in der Kontroverse. Hermeneutisch-exegetische und theologische Überlegungen
    Studien zu Theologie und Bibel 1, Münster/Zürich: LIT, 2009, 184 S.
  • Die Stephanusrede Apg. 7,2–53 untersucht und ausgelegt aufgrund des alttestamentlichen und jüdischen Hintergrundes
    Nürnberg: Verlag für Theologie und Religionswissenschaft, 1999, 250 S. (Dissertation)