«Der Antichrist und die Abschaffung des Bargeldes»

Studientag am Samstag, 8. April 2017 in der FEG Sumiswald
mit Prof. Dr. Gerald Mann, Prof. Dr. Harald Seubert und Prof. Dr. Jacob Thiessen

In erstaunlich kurzer Zeit zeichnen sich auf europäischer und internationaler Ebene Tendenzen ab, die langfristig zu einer Abschaffung des Bargelds führen können. Unvorstellbar noch vor wenigen Jahren, ist die Bargeldabschaffung inzwischen, folgt man Starökonomen wie Kenneth Rogoff, Teil der internationalen Agenda. Kommt damit die Zeit, in welcher «niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens» (Offb 13,17)? Kommt nun der «Antichrist»? Diese Fragen stehen im Raum.
Der Ökonom Gerald Mann (München) hat gemeinsam mit dem Bankmanager Ulrich Horstmann als einer der ersten diese tiefgreifenden Entwicklungen prognostiziert. Der Studientag wird die Frage nach den Szenarien der Bargeldabschaffung mit profundem Hintergrundwissen beantworten. Es werden aber auch die geistliche Dimension thematisiert und wirtschaftsethische Fragen aufgeworfen: Ist Bargeld wirklich obsolet und im Interesse von Geldwäsche und gegen Transparenz, oder ist Bares Wahres?

Weitere Informationen

Die Tagung wurde bereits im Oktober 2016 an der STH Basel durchgeführt.
Hier finden Sie weitere Informationen zur Tagung und zur Thematik.

Programm

    09.30 Uhr Empfang mit Gipfeli
    10.00 – 10.45 Uhr Prof. Dr. Jacob Thiessen, STH Basel
«Der Antichrist – was sagt die Bibel?»
    11.00 – 11.45 Uhr Prof. Dr. Harald Seubert, STH Basel
«Zwischen Sozialismus und Liberalismus – Perspektiven christlicher Wirtschafts- und Sozialethik im 20. Jahrhundert»
    12.00 Uhr Mittagspause (für das Mittagessen ist gesorgt)
    13.00 – 13.45 Uhr Prof. Dr. Gerald Mann, FOM Hochschule München
«Bargeldverbot. Was Sie über das aktuelle Thema der Bargeldabschaffung wissen sollten»
    14.00 – 14.30 Uhr Podiumsdiskussion mit den Referenten

Kosten
Eintritt und Verpflegung frei – es wird eine Kollekte eingehoben