«Paulus und die Gemeinde in Korinth in ihrem historisch-kulturellen Kontext»

Eine Tagung an der STH Basel am Samstag, 28. April 2018

Als der Apostel Paulus im Herbst 50 n. Chr. nach Korinth kam, um das Evangelium von Jesus Christus zu verkündigen, fand er dort eine verhältnismässig grosse wohlhabende Stadt mit einer bunten Bevölkerung vor. Auch die christliche Gemeinde, wie sie in den Korintherbriefen des Paulus angesprochen wird, war offenbar sehr durchmischt. Entsprechend schwierig gestaltete sich die Arbeit für Paulus, aus den Neubekehrten eine einheitliche Glaubensgemeinschaft heranzubilden. Dafür legen die Korintherbriefe im Neuen Testament Zeugnis ab. Die vielseitige Prägung der Gläubigen führte zu einigen Schwierigkeiten und Missverständnissen in der Gemeinde.
Um die Botschaft des Paulus in dem Schreiben zu verstehen, ist es an manchen Stellen unabdingbar, eine Kenntnis vom «Hintergrund» der Problematik zu haben. Deshalb soll an der STH Basel ein Studientag durchgeführt werden, an dem ein Philosoph und vier Theologen von Zürich, Bern und der STH Basel auf den zeitgeschichtlichen Kontext eingehen und die Botschaft des Paulus in dem Brief erläutern.


Programm

9.00 Uhr: Begrüssung und Einführung
9.10 Uhr: «Sofisten in der Gemeinde von Korinth?»
(Prof. Dr. Harald Seubert)
10.00 Uhr: «Die Rhetoriker in Korinth und die Kreuzes-Theologie des Paulus»
(Prof. Dr. Christian Stettler)
10.50 Uhr: Kaffeepause
11.10 Uhr: «Der Dionysoskult und die ‹Zungenredner› in Korinth»
(Prof. Dr. Jacob Thiessen)
12.00 Uhr: Mittagspause
14.00 Uhr: «Die Sozialstrukturen der Gemeinde von Korinth»
(Prof. Dr. Benjamin Schliesser)
15.00 Uhr: «Das Ringen des Paulus um die Einheit der Gemeinde: Der 1. Korintherbrief als Vermittlungs-brief»
(Prof. Dr. Jörg Frey)
15.50 Uhr: Abschluss

Die Referenten
Prof. Dr. Jörg Frey ist Professor für Neues Testament an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich.
Prof. Dr. Benjamin Schliesser ist Ausserordentlicher Professor für Neues Testament an der Theologischen
Fakultät der Universität Bern.
Prof. Dr. Harald Seubert
ist Professor für Philosophie, Religions- und Missionswissenschaft an der STH Basel.
Prof. Dr. Christian Stettler ist Titularprofessor für Neues Testament und Antikes Judentum an der STH Basel
und Privatdozent an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich.
Prof. Dr. Jacob Thiessen ist Professor für Neues Testament an der STH Basel.

Kosten
Für die Tagung wird ein Unkostenbeitrag von CHF 20 erhoben (Kaffee und Handouts inklusive), der vor Ort zu bezahlen ist. Für Studierende der STH Basel ist der Studientag kostenfrei.