Auslegung und Hermeneutik der Bibel in der Reformationszeit

Christine Christ-von Wedel und Prof. Dr. Sven Grosse (Hg.)
 
Im Juni 2014 fand an der STH Basel eine internationale, vom Schweizerischen Nationalfonds und anderen Einrichtungen geförderte Tagung statt zum Thema «Auslegung und Hermeneutik der Bibel in der Reformationszeit».
 
Nun ist auch der Band zu dieser Tagung erschienen, den die Basler Historikerin Christine Christ-von Wedel und Prof. Dr. Sven Grosse herausgegeben haben. Er erscheint in dem renommierten Berliner Verlag De Gruyter und ist wieder vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützt worden.
 
Die STH Basel leistet damit einen wesentlichen Beitrag zum Reformations-Gedenkjahr 2017 auf ihrem ureigensten Gebiet: Dem Auslegen und Verstehen der Bibel unter der Leitung der Anerkennung ihrer Autorität als Wort Gottes. Die Reformatoren – sei es Luther, Bucer, Bullinger oder andere – sind uns heute Beispiel in ihrer rückhaltlosen Anerkennung dieser Autorität in der Tiefe und dem Reichtum ihres Schriftverständnisses. Die gegenwärtige Bibelexegese hat nichts nötiger als solche Beispiele. Bei allem Vielerlei, welches das Reformationsjubiläum zu bieten hat, muss der Blick auf das Zentrum gelenkt werden: Die Bibel als Gottes richtendes, freisprechendes, lebensschaffendes Wort.
 
Der Band umschliesst Beiträge von Luca Baschera, Jan-Andrea Bernhard, Andreas Beck, Stephen Buckwalter, Armin Buchholz (†), Stephen Burnett, Christine Christ-von Wedel, Lutz Danneberg, Mark Elliott, Stefan Felber, Sven Grosse, Jason Lane, Andreas Mühling, Johann-Anselm Steiger, Christoph Strohm, Sarah Stützinger und Ulrike Treusch.
 
XVII / 425 Seiten, Gebunden, Ladenpreis: € 79.95/CHF 98.90, ISBN 978-3-11-046277-7.
 
Er ist aber auch im Open Access als eBook erhältlich. Das heisst, es besteht freier, kostenloser Zugang zum Buch auf der Website des Verlags (Link …); sowie die Möglichkeit des Downloads unter der Bedingung, dass das ganze Buch bzw. die Aufsätze mit Nennung des Autorennamens, nicht-kommerziell, und ohne Bearbeitungen oder Vermischungen wiedergegeben werden (Details dazu siehe hier …).
 
e-ISBN (PDF) 978-3-11-046792-5
e-ISBN (EPUB) 978-3-11-046717-8